News

Der Geist ist staerker als die Materie

23. August 2015 | Autor:: | Kategorie: Allgemein, Entspannung | Kommentare deaktiviert für Der Geist ist staerker als die Materie

 

Gastkommentar von Lara Weigmann

„Geist ist stärker als Materie“ Zwischenablage01

Zahlreiche Untersuchungen wissenschaftlicher Institute der letzten 30 Jahre zeigen, dass Gedanken alles beeinflussen können, von den einfachsten Maschinen bis zu den komplexesten Lebewesen.

Gedanken und Absichten sind ein physikalisches „Etwas“ mit einer erstaunlicher Kraft!

Jeder Gedanke, den wir haben, ist konkrete Energie die transformieren kann.

Diese Erkenntnis, dass Bewusstsein die Materie beeinflusst, bildet den großen Gegensatz zwischen der

– klassischen Physik – der Wissenschaft der großen, sichtbaren Welt und

– der Welt der Quantenphysik – die Wissenschaft der winzigsten Bestandteile der Welt.

Die gesamte klassische Physik und die übrigen Naturwissenschaften sind von dem Gesetz der Bewegung und Schwerkraft abgeleitet, die Isaac Newton in seiner 1687 veröffentlichen Werk „Principia“ entwickelte.

Er beschreibt ein Universum, in dem sich alle Objekte nach bestimmten festgelegten Bewegungsgesetzen in einem dreidimensionalem Raum von Geometrie und Zeit bewegen.

Materie wurde als „unverletzbar“ und sich geschlossen betrachtet, mit ihrer eigenen feststehenden Grenzen.

Jeglicher Einfluss erfordert deshalb etwas Materielles, das auf etwas anderes einwirkt – eine Kraft oder einen Zusammenstoß ( z.B. durch Erhitzen, Verbrennen, Einfrieren, Fallen lassen, ihm einen kräftigen Stoß versetzten oder einen ähnlichen(physikalischen) Akt ausführen.

Die Newton`chen Gesetzte, dass die Dinge unabhängig voneinander existieren, untermauern unsere persönliche, alltagsbezogene Weltanschauung: Wir glauben, dass alles Leben mit seinem turbulentem Treiben um uns herum stattfindet, ganz egal, was wir tun oder denken. Wir schlafen abends ruhig ein in der Gewissheit, dass das Universum nicht verschwindet, wenn wir unsere Augen schließen.

Doch im frühen 20. Jahrhundert ging diese Sicht des Universums als Ansammlung isolierter, sich wohl verhaltener Objekte zu Bruch.

Die Pioniere der Quantenphysik nahmen das Herz der Materie genauer unter die Lupe. Diese winzigen Teilchen des Universums, verhielten sich selbst so gar nicht nach irgendwelchen Regeln, die diese Wissenschaftler kannten.

Dieses „ungesetzliche“ Verhalten wurde in einer Ideensammlung auf den Punkt gebracht, die als „Kopenhagener Interpretation“ bekannt werden sollte, benannt nach dem Ort, an dem der dänische Physiker Niels Bohr und sein hervorragender Schüler, der deutsche Physiker Werner Heisenberg, die wahrscheinliche Bedeutung ihrer außergewöhnlichen mathematischen Entdeckung formulierten.

Bohr und Heisenberg erkannten, dass Atome nicht kleine Sonnensystemen aus vermeintlichen Billardkugeln vergleichbar sind, sondern viel unordentlicher: winzige Wahrscheinlichkeitswolken. Jedes subatomare Teilchen ist kein fester und stabiler Gegenstand, sondern existiert lediglich als eine Möglichkeiten jedes seiner künftigen „Selbste“ – was Physiker als „Superposition“ bezeichnen, oder als Summe aller Wahrscheinlichkeiten.

Sie folgerten, dass die elementare Form physikalischer Materie nicht fest und solide sei, sondern dass sie noch „gar nichts“ sei. Die subatomare Realität ähnele nicht dem soliden und verlässlichen Zustand, den uns die klassische Wissenschaft beschreibt, sondern eher einer flüchtigen Wahrscheinlichkeit scheinbar unendlicher Möglichkeiten.

Vertiefen Sie diese Inhalte bei „Consciousness Networking!“

Ich freue mich auf Sie!

Lara Weigmann „Consciousness Networking“  lara@c-networking.de Tel.: +49(0)172-5299113

www.consciousness-networking.de

 

 

 

Leben im gegenwaertigen Augenblick

27. Juli 2015 | Autor:: | Kategorie: Allgemein, Entspannung | Kommentare deaktiviert für Leben im gegenwaertigen Augenblick

 

Blogartikel von Lara Weigmann!

Liebe Freunde von „Consciousness Networking“,Sand_in_den_Haenden

in meiner Praxis erlebe ich immer wieder, dass viele Menschen auf der Suche sind. Häufig wird diese Suche durch ein Bündel von Erwartungen und spirituellen Ambitionen ausgelöst.
Diese Erwartungen hindern uns daran, im gegenwärtigen Augenblick zu leben – und „lernen“ können wir nur im gegenwärtigem Augenblick.

„Denn Vergangenheit und Zukunft sind ganz und gar in diesem einen ewigen Augenblick enthalten.“

«Was tust du eigentlich, um dich zu entspannen?» fragt der Schüler seinen Meister. «Nichts», so der Meister. «Wenn ich gehe, gehe ich, wenn ich esse, esse ich, und wenn ich schlafe, schlafe ich.» «Aber das tun doch alle», der Schüler darauf. «Eben nicht!» die Antwort des Meisters.

Finden Sie in Ihrem Herzen, was es bedeutet zu vertrauen – die einzige Zeit ist jetzt!

Herzlichst
Lara Weigmann
Inhaberin „Consciousness Networking“
Mitglied des DGH e.V. (Dachverband Geistiges Heilen)

 

Ach – und vergesst nicht, Ihr seid eingeladen, am Wochenendseminar vom 12.-13.September 2015 in Oberreifenberg zum Thema: „Energieformen zu aktivieren ist Geistheilung!“ teilzunehmen. Mehr unter www.consciouness-networking.de oder direkt zu mir lara@c-networking.de

Musik beruehrt

18. Juni 2015 | Autor:: | Kategorie: Allgemein, Entspannung | Kommentare deaktiviert für Musik beruehrt

 

Blogartikel von Lara Weigmann

Liebe Freunde von „Consciousness Networking“,Violinistin

Musik berührt, verbindet und bewegt – die heilende Kraft der Klänge.

Wir leben in einer Welt, in der sehr viel über das Auge wahrgenommen wird. Das Ohr kommt dabei oft viel zu kurz.

Wenn eine Umgebung durch harmonische Musik zu klingen beginnt, kann man eine neue Dimension erleben. Der Raum schwingt, der ganze Körper ist in Bewegung und kann so die Seele zum Schwingen bringen.

Musik trifft viel direkter ins Herz, als manches gesagte Wort vermag.

Nutzen Sie die warmen Sommerabende, um sich mal wieder im Freien oder in ansprechenden Räumlichkeiten live gespielte Musik anzuhören.

Sehr zu empfehlen ist das Rheingau Musik Festival, ein Kultur-Höhepunkt in Deutschland.
Nicht nur die blühende und fruchtbare Umgebung mit einem breiten kulinarischen Angebot ist ein Genuss, auch die Vielfalt der anspruchsvollen Konzerte ist erfüllend.

„Musik und Rhythmus finden ihren Weg zu den geheimsten Plätzen der Seele.“
Platon

Genießen Sie das Leben mit einem Sommer voller Musik!

Herzlichst
Lara Weigmann
Inhaberin „Consciousness Networking“

Und als besonderes Angebot, hier einen Auszug aus dem Angebotskalender:

Wochenendseminar am 12./13.9.2015 mit Wolfgang Maiworm

Termine für Heilfasten im Herbst

– Vorankündigung – Kongress: Medizin und Bewusstsein im November 2015 in Königstein bei Frankfurt a/M

Gefuehlte Zeit

27. Mai 2015 | Autor:: | Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gefuehlte Zeit

 

Blogartikel von Lara Weigmann

Warum kommt es uns vor, dass die Zeit immer schneller vergeht?Sanduhr_am_Strand

Aus psychologischer Sicht gibt es ein Erklärungsmodell von Marc Wittmann (Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene in Freiburg):
„Erlebt man wenig Neues, Aufregendes, bleiben auch weniger Erinnerungen, und im Rückblick erscheint die Zeitspanne kürzer.“

Viele Menschen erleben Jahrzehnte jeden Tag dasselbe, dann vergeht die Zeit wie im Flug. Je älter Menschen werden, desto weniger offen sind sie tendenziell für Neues, wie aus der Entwicklungspsychologie bekannt ist.

Das bedeutet aber auch, dass jeder die gefühlte Zeit abbremsen kann, wenn er wieder mehr „erste Male“ erlebt.

Zum Thema gefühlte Zeit gibt es noch andere relevante Aspekte.

Sie möchten mehr über solche Themen erfahren? Dann besuchen Sie mich in meiner Praxis oder nehmen an einer Ausbildung bei mir teil!

LogoLara

Was ist Realitaet?

20. Mai 2015 | Autor:: | Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Was ist Realitaet?

 

Lara´s Blogartikel

Liebe Freunde von „Consciousness Networking“,Blume_oder_Gesicht

Was ist Realität?

Der Baum der Realität hat viele Äste: philosophische, naturwissenschaftliche und einige mehr.

Wenn ich meinen kleinen Sohn frage, sagt er: „Es ist zum Anfassen.“
Wenn ich meinen großen Sohn frage, sagt er: „Es ist die Wirklichkeit.“
Wenn ich mich frage, denke ich: „Es ist eine Illusion!“

Bei meiner eigenen Suche nach der Realität habe ich für mich folgendes Verständnis erlangt:
„Es gibt keine übergreifende Realität. Es gibt nur individuelle Realitäten, die sich daraus ergeben, wie wir hinschauen.
Und wenn uns die Realität nicht gefällt, auf die wir gerade schauen, dann müssen wir unseren Blickwinkel ändern und dann nehmen wir eine andere Realität war.“
Was sehen Sie zum Beispiel in dem Bild oben rechts? Blumen und einen Schmetterling? Oder ein weibliches Gesicht?
Fragen Sie sich heute einmal, was die Realität für Sie ist, und ob Sie sich darin wohlfühlen?

Sie möchten mehr über solche Themen erfahren? Dann besuchen Sie mich in meiner Praxis oder nehmen an einer Ausbildung bei uns teil! Consciousness Networking

Herzlichst
Lara Weigmann
Inhaberin „Consciousness Networking“

%d Bloggern gefällt das: